Erweitertes Führungszeugnis: Bescheinigung der Einsichtnahme mit beschreibbaren FormularfeldernAktionen

Beschreibung

Bescheinigung, die bei der Einsichtnahme des erweiterten Führungszeugnisses ausgestellt wird. Sie bescheinigt, dass keine rechtskräftige Verurteilung wegen einer Straftat nach den §§ 171, 174 bis 174c, 176 bis 180a, 181a, 182 bis 184f, 184i, 184j, 201a, 225, 232 bis 233a, 234, 235 oder 236 des Strafgesetzbuchs vorhanden ist. Die Bescheinigung wird dem Mitarbeitenden ausgehändigt und das erweiterte Führungszeugnis zurückgegeben. Wird das Führungszeugnis per Post zugesandt, muss es nach der Einsichtnahme vernichtet werden. Eine Kopie der Bescheinigung wird zu den Akten gelegt oder alternativ eine entsprechende Liste mit den Daten (siehe Vorlage) geführt.

Datei
Download (1,07 MB)

Powered by ModuleStudio 0.6.1

Logo Vertrauenstelefon
 
 
Hilfetelefon
 
 
Hilfeportal Sexueller Missbrauch
 
 
Wildwasser Frauennotruf Karlsruhe
 
Initiative Habakuk
 
http://sichere-orte-schaffen.de/wp-content/uploads/SOS_Logo_ohne-Text.png
 
Zartbitter Koeln e.V.